HomeAktuelleNachrichtenWochenendlehrgang 2016

Wochenendlehrgang 2016

Wochenendlehrgang 2016Schweißtreibende Ausbildung

Im letzten Jahr haben wir nach über 10 Jahren „Pause“ wieder eine Wochenendausbildung durchgeführt, welche bei unseren Kameradinnen und Kameraden sehr gut angekommen ist. Dadurch haben wir uns entschlossen, diese Art der Ausbildung nicht nur weiterhin durchzuführen sondern auch auf die komplette Gemeindefeuerwehr mit allen Ortsfeuerwehren auszuweiten.

 

Am Freitag den 26.08.2016 gab es wieder eine Führungskräfte Schulung für alle Gruppen- und Zugführer unserer Gemeindefeuerwehr. Thema der Weiterbildung war „Alten- und Pflegeheime“ welche durch den Kameraden M. Nietzsche gehalten wurde. Hierbei wurde auf besondere Gefahrenschwerpunkte an diesen Objekten eingegangen und entsprechende Einsatztaktiken und Evakuierungsmöglichkeiten besprochen.

Am Samstagmorgen trafen sich dann alle aktiven Kameraden unserer Ortsfeuerwehren im FTZ in Pfaffenhain zur Stationsausbildung. Durch die fast tropischen Temperaturen wurde die Anzugsordnung dem Wetter angepasst und zusätzliche Zelte als Schattenspender an den einzelnen Stationen der Ausbildung aufgestellt. In Staffeln mit jeweils einem Gruppenführer eingeteilt hieß der erste Einsatzbefehl „Jeder nimmt sich eine Wasserflasche und führt diese immer bei sich“, danach verteilten sich die Staffeln auf die verschiedenen Stationen an denen jeweils kleine Standard Einsätze abgearbeitet werden mussten. Trotz der erleichterten Anzugsordnung und den zusätzlichen Zelten waren die kleinen Übungen bei diesen Temperaturen sehr Schweißtreibend. Nach erfolgreicher Ausbildung am Vormittag, ergab eine Umfrage unten allen Kameradinnen und Kameraden dass die für den Nachmittag geplante große Einsatzübung aufgrund der Hitze nicht mehr durchgeführt wird. So konnten sich alle in unserer schattige und kühle Fahrzeughalle zurückziehen, wo bereits das Mittagessen und weitere kühle Getränke bereit standen.

(Hier sei angemerkt, dass wir als Feuerwehr durchaus in der Lage wären auch Einsätze bei Temperaturen jenseits der 35 Grad Marke zu bewältigen, aber bei einer Ausbildung wäre dies der falsche Ehrgeiz gewesen!)

Go to top