SCHAUTAG 2013 bei der Feuerwehr Jahnsdorf"Brandsimulation" lockt zahlreiche Besucher

Vergangen Samstag haben wir unseren zweiten SCHAUTAG durchgeführt und es haben sich wieder zahlreiche Große und Kleine Besucher an unserer Feuerwache eingefunden.

Mit einer Brandsimulation hatten wir in diesem Jahr eine ganz besondere Attraktion vorbereitet. Als Grundgerüst diente uns ein Sattelauflieger mit Plane der uns von der Firma F.H. Weber zur Verfügung gestellt wurde. Dieser Anhänger wurde Innen wie eine Wohnung, mit Sofa, Schränken, Tischen und Stühlen eingerichtet und mit Kunstnebel vernebelt. Komplett in Feuerwehrkleidung angezogen, mit Pressluftatmer auf dem Rücken und Schlauch in der Hand, konnten wir unseren Besuchern ein realistisches Gefühl davon geben was es heißt in einem Brandraum bei fast „Null Sicht“ nach vermissten Personen zu suchen. Dabei wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera von den Kameraden aus Neukirchen und Adorf, das ganze Geschehen im vernebelten Anhänger aufgezeichnet und außerhalb auf einem großen LCD-TV Live übertragen.

 

Was für die Kinder und Jugendlichen ein großer Spaß war, empfanden viele ältere Besucher als harte Arbeit und äußerten Ihren Respekt gegenüber uns Kameraden. Auch unser Bürgermeister mit seiner Tochter, sowie Gemeinderäte nutzten die Chance um sich einen Eindruck zu verschaffen was es bedeutet in einem verqualmten Brandraum nach Personen zu suchen. Natürlich wurde unseren Besuchern neben der Brandsimulation noch vieles mehr geboten. So konnten sich die Kinder und Jugendlichen am Zielspritzen mit der Kübelspritze versuchen oder ihre Geschicklichkeit im „Schlauch-Ski-laufen“ testen. Eine Hüpfburg und Rundfahrten mit dem großen Feuerwehrauto gab es natürlich ebenso.

Unsere Technikschau hatten wir aus aktuellem Anlass in diesem Jahr ganz bewusst in Richtung Hochwasser und Unwetter ausgelegt, um unseren Besuchern zu zeigen und zu erklären welche Möglichkeiten wir als Feuerwehr in dieser Situation haben. Auch das Angebot von individuellen Führungen durch die neue Feuerwache wurde wieder von vielen Besuchern genutzt.

Am Abend standen dann „DE MAARSÄCK aus Drebach“ auf dem Programm und die Fahrzeughalle und der Vorplatz waren gut gefüllt. Bei erzgebirgischem Liedgut und Witzen kam eine tolle Stimmung auf die bis weit in die Nacht angehalten hat.

Vielen Dank für den Besuch und bis zum nächsten Mal.

Eure Feuerwehr

Zum Seitenanfang