Navigationsgerät zeigt nächsten HydrantNavigationsgerät zeigt nächsten Hydrant

Mehr als 220 GPS-Koordinaten von allen Hydranten aus dem gesamten Gemeindegebiet wurden im Januar 2013 so aufbereitet, das Sie als "POI" (Point of Interest) auf zwei neu angeschaffte Navis übertragen werden konnten. Die Navigationsgeräte auf den Löschfahrzeugen starten mit dem Einschalten der Zündung automatisch und zeigen auf der Karte den nächstgelegenen Hydrant, die Entfernung bis dorthin und ob es sich um einem Unter- oder Überflurhydranten handelt.

Durch diese technische Erweiterung können Hydranten, die für die Wasserversorgung benötigt werden, auf der Anfahrt lokalisiert werden und der Einheitsführer kann bereits Entscheidungen zum Aufstellort oder den Nachforderungen treffen.

Das System hilft auch beim Auffinden von Hydranten die durch Schnee, Schmutz oder defekte Hinweisschilder sonst nur schwer zu finden wären. Es ist seit März 2013 eine Erweiterung für die Nachbarorte Neukirchen und Adorf erfolgt. Da gerade bei überörtlichen Einsätzen oder der Übernahme von Einsatzbereitschaften außerhalb des eigenen Ortes ein enormer Zeitverlust entstehen kann, wenn erst nach Hydranten gesucht werden muss.

 

Zum Seitenanfang